Bettwäsche waschen – die 6 besten Tipps für absolut saubere Wäsche

Entscheidend: Das richtige Waschprogramm & Waschmittel für die Reinigung der Bettwäsche

Jeder Mensch schläft nachts durchschnittlich etwa 8 Stunden und verliert dabei je nach Jahreszeit bis zu einem halben Liter Schweiß pro Nacht. Aus diesem Grund solltest Du unbedingt regelmäßig Deine Bettwäsche waschen. Etwa alle zwei Wochen wird empfohlen, damit das Bett sauber und hygienisch sowie frei von Milben, Bettwanzen und Läusen bleibt.

Wie Du Deine Bettwäsche richtig wäschst, erfährst Du hier in den folgenden Tipps.


1. Wie wasche ich Bettwäsche richtig? Nach Farben unterscheiden!

Bevor Du Deine Bettwäsche in die Waschmaschine gibst, solltest Du zunächst Deine Bettwäsche je nach Farbe sortieren.

Bunte Bettwäsche
Bunte Bettwäsche darf in der Regel nicht mit der Höchsttemperatur gewaschen werden, da sie sonst durch das heiße Waschen verblassen könnten. Um Milben und anderes Getier dennoch zuverlässig abzutöten, ist es daher sinnvoll, zusätzlich einen Hygienespüler zu verwenden.

Bild Produktname Preis
bettwaesche waschen grad IMPRESAN Hygienespüler sensitiv flüssig 1,25 Liter 3,70€
bettwaesche waschen grad

Weiße Bettwäsche
Weiße Bettwäsche kann in der Regel sehr heiß gewaschen werden. Ist das Waschen aufgrund des Materials mit der Höchsttemperatur nicht möglich, kannst Du weiße Wäsche auch mit einer niedrigeren Temperatur waschen und dabei mit einem Hygienespüler alle Keime abtöten.


Damit weiße Bettwäsche strahlend weiß bleibt und nicht von einem unschönen Grauschleier überzogen wird, kannst Du ein Waschmittel mit Aufheller bzw. Bleichmittel verwenden.

Bild Produktname Preis
bettbezuege waschen Perwoll renew 3D weiß, Waschmittel, 20 Waschladungen 3,15€
bettbezuege waschen

Schwarze Bettwäsche
Bei schwarzer bzw. sehr dunkler Bettwäsche solltest unbedingt darauf achten, dass sie allein oder mit anderen schwarzen Kleidungsstücken gewaschen werden, damit ein Abfärben auf andere Stücke verhindert wird. Auch schwarze Bettwäsche sollte nicht zu heiß gewaschen werden, da aus dem Schwarz sonst schnell ein Grau wird.

Es gibt Waschmittel speziell für schwarze Wäsche, mit dem das Schwarz beim Waschen besonders gut erhalten bleibt:

Bild Produktname Preis
wie wasche ich bettwaesche Coral Feinwaschmittel Black Velvet flüssig, 20 Waschladungen 2,99€
wie wasche ich bettwaesche
Tipp: Beachte die Pflegehinweise der Bettwäsche. Sie geben Dir die optimale Waschtemperatur vor.

2. Bettbezüge waschen – welches Waschmittel?

bettbezuege waschen
Zum Bettbezüge waschen gibt es verschiedene Arten von Waschmitteln. Je nachdem, aus welchem Material die Bettwäsche besteht, kann sie mit Fein- oder Vollwaschmittel oder auch mit einem Spezialwaschmittel gereinigt werden.

Material Waschmittelempfehlung
Unempfindliche Stoffe wie Baumwolle, Microfaser Vollwaschmittel
Empfindliche Stoffe wie Seide Feinwaschmittel oder Spezialwaschmittel für Seide

Wenn Du besonders weiche Bettwäsche zum Schlafen bevorzugst, kannst Du zusätzlich zum Waschmittel noch Weichspüler (außer für Mikrofaser) in die Waschmaschine geben.

Tipp: Möchtest Du neben Deiner Seidenbettwäsche Deine Seidenbluse waschen? Klicke hier, um zu erfahren, wie Du richtig Seide wäscht!

3. Bettwäsche waschen – welches Programm?

bettwaesche waschen programm
Je nach Waschmaschinenmodell und Hersteller gibt es unterschiedliche Programme, die Du zum Bettwäsche waschen verwenden kannst. Falls keine Pflegeanleitung mehr vorhanden ist, orientiere Dich an die folgenden Programme:

Programm Geeignet für
Vorwäsche Bei großen Verschmutzungen & Flecken auf der Bettwäsche
Kochwäsche Bei unempfindlichen Materialien wie z.B. Bettwäsche aus Baumwolle
Feinwäsche Bei empfindlichen Materialien wie z.B. Bettwäsche aus Seide oder Satin
Wenn vorhanden: Seidenprogramm / Handwäscheprogramm Bei empfindlichen Materialien wie z.B. Bettwäsche aus Seide oder Satin dieses Waschprogramm bevorzugen. Hier ist in der Regel der Schleudergang deaktiviert, um das Material zu schonen.

4. Bettwäsche waschen – Grad je nach Material auswählen

bettwaesche waschen grad
Je nach Material unterscheidet sich die Gradanzahl, mit der Du Deine Bettwäsche waschen darfst. Auch hier gilt es, die Pflegeanweisungen der Bettwäsche zu beachten. Ist diese nicht mehr vorhanden, gehe nach den unten folgenden Empfehlungen vor:

Material Grad
Baumwolle (reine Baumwolle, Biber, Frottee, Linon)
  • Bunt: bis 60° Grad waschbar
  • Weiß: bis 95° Grad waschbar
Baumwolle (Seersucker, Satin, Maco-Satin) bis 40° Grad waschbar
Seide bis 30° Grad waschbar
Microfaser bis 60° Grad waschbar

Da reine Baumwollbettwäsche mit der höchsten Waschtemperatur gewaschen werden kann, solltest Du dieses Material daher bevorzugt verwenden, wenn Du unter Allergien leidest, damit alle Milben und Bakterien zuverlässig entfernt werden können.

5. Wie oft Bettwäsche waschen?

wie oft bettwaesche waschen

In der Regel ist ein Bettwäsche-Wechsel alle 14 Tage ausreichend. Allergiker sollten allerdings jede Woche die Bettwäsche waschen, um Bakterien und Keimen keine Chance zu geben.

Auch im Sommer empfiehlt es sich, jede Woche die Bettwäsche zu wechseln, da man mehr dazu neigt, zu schwitzen.

Sollten Flecken, wie zum Beispiel Blut, Urin, Kot oder Sperma auf den Bettbezügen landen, ist natürlich ein sofortiger Wechsel nötig. Gerade Bettwäsche für Familien mit Babys oder Kleinkindern muss daher häufiger gereinigt werden.

Auch nach einer Erkältung ist das Waschen der Bettwäsche sinnvoll, um alle Keime zu entfernen.

Tipp: Denk daran, auch Deine Bettdecke regelmäßig zu waschen, da sich auch dort viele Bakterien und Milben sammeln.

6. Bettwäsche richtig waschen – praktische Tipps

bettwaesche-richtig-waschen

Abschließend geben wir Dir hier noch weitere Tipps, die Du beim Waschen der Bettwäsche berücksichtigen solltest:

  • Belade Deine Waschmaschine nicht mit zu viel Bettwäsche, denn für eine gründliche Reinigung braucht Bettwäsche genug Platz in der Waschmaschinentrommel.
  • Schließe vor dem Waschen alle Reißverschlüsse oder Knöpfe, damit sich die Bettbezüge nicht mit kleineren Stücken befüllen.
  • Vor dem Erstgebrauch neuer Bettwäsche solltest Du diese einmal in der Waschmaschine waschen. Dadurch werden eventuelle Produktions-Rückstände entfernt und auch der Geruch ist nach der ersten Wäsche angenehm frisch.
  • Wasche Deine Bettwäsche nicht zusammen mit harten Materialien wie zum Beispiel Jeans.
  • Um die Fasern zu schonen, solltest Du Bettwäsche vor dem Waschen auf links drehen. Denn die hohen Umdrehungen beim Schleudern sorgen sonst für einen erhöhten Faserabrieb und auch Farben und Muster könnten verblassen.
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Bettwäsche waschen – die 6 besten Tipps für absolut saubere Wäsche
5 aus 1 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*