Was tun bei einem Wespenstich? – 3 Soforthilfen bei Wespenstichen

Hitze & Hausmittel gegen fiese Wespenstiche

Das Summen ist das Letzte, was Du hörst, bevor ein brennender Schmerz Deinen Arm entlang jagt. Ein Wespenstich – was tun? Besonders im Hochsommer kommt es immer wieder vor, dass fiese Insektenstiche romantische Picknicks und ausgelassene Spaziergänge unterbrechen. Doch mit einfachen Hausmitteln lassen sich Wespenstiche einfach behandeln.


1. Was tun bei Wespenstich – Schnell handeln dank Muttis Trickkiste

 wespenstich-schwellung
Nicht nur der spitze Stachel der Wespe macht einen Wespenstich so schmerzhaft. Auch das Gift, das durch den Stachel unter die Haut gespritzt wird, sorgt für Schmerzen. Ebenso ist es verantwortlich für die Schwellung sowie den Juckreiz, welcher den Stich noch Tage später zur reinsten Plage macht. Also, was tun nach einem Wespenstich? Werde das Gift aus Deiner Wunde los!

1.1 Das Gift muss raus! Erste Hilfe bei einem Wespenstich

Drücke das Gift aus der Einstichstelle! Sorge dafür, dass das gesamte Insektengift nach einem Wespenstich aus der Wunde gedrückt wird. Am besten besorgst Du Dir dafür einen Saugstempel aus der Apotheke. Durch Unterdruck zieht dieser das Gift aus der Einstichstelle.

Tipp: Sauge auf keinen Fall das Gift mit Deinem Mund heraus! Durch Deine Schleimhäute verteilt sich das Wespengift sonst im gesamten Körper. Dies kann zu einer schweren, allergischen Reaktion führen.

1.2 Wespenstich behandeln – Mach Dich heiß!

was hilft bei wespenstich


Als nächstes ist es wichtig, das eventuell verbliebene Gift daran zu hindern, sich weiter im Körper zu verbreiten.


Dies erreichst Du dadurch, dass Du die Einstichstelle erhitzt. Durch Temperaturen ab 50° Celsius gerinnen die Eiweißbausteine des Wespengiftes und können sich so nicht weiter im Blut verteilen.

Je nachdem, was Du zur Hand hast, kannst Du dies mit einem in heißem Wasser getränkten Lappen oder mit Hilfe eines Stichheilers tun. Kühle die betroffene Stelle anschließend mit etwas kaltem Wasser, um Verbrennungen zu vermeiden.

1.3 Der Wespenstich juckt – Greif in Muttis Trickkiste

Nachdem Du nun die Einstichstelle etwas gekühlt hast, kannst Du den Wespenstich mit Hausmitteln behandeln, um dem Juckreiz des Wespenstichs entgegen zu wirken. Folgende Möglichkeiten stehen Dir zur Auswahl, wenn der Wespenstich juckt:

wespenstich hausmittel
  • Zitronensaft
  • Speichel gemischt mit etwas Zucker
  • eine halbe Zwiebel
  • Umschlag aus Tonerde
  • Essigumschlag
  • lauwarmes Salzwasser
  • Saft des Spitzwegerichs

All diese Hausmittel brauchst Du bloß auf den Wespenstich aufzutragen und schon wird der Juckreiz gelindert. Eventuell empfiehlt es sich, alle paar Stunden erneut eine neue Schicht des Mittels Deiner Wahl aufzulegen.

Tipp: Bist Du unterwegs, sind besonders Spucke und Spitzwegerich sind super Tipps! Hat Dich die Wespe mitten im Wald überfallen, sind Spucke und auch Spitzwegerich schnell zur Hand. Die Blätter des Spitzwegerichs brauchst Du bloß zwischen Deinen Händen verreiben. Anschließend kannst Du die Paste auf den Wespenstich streichen.

 
Entscheidest Du Dich für den Umschlag aus Tonerde, brauchst Du folgende Dinge:

Und so funktioniert’s:

mischen 1. Mische Tonerde und Wasser miteinander, bis du eine dicke, noch streichbare Paste erhältst.
verband 2. Falte ein Baumwolltuch oder Mullverband längs in 2 bis 3 Schichten.
paste 3. Bestreiche das Tuch oder den Verband mit der Tonerdepaste.
wespenstich 4. Wickle den Umschlag vorsichtig um den Wespenstich.
erneuern 5. Erneuere den Umschlag aus Tonerde alle 4 bis 5 Stunden.

2. Wohl bekommt’s – Was tun bei Wespenstich im Mundraum?

Ach du Schreck, einen Moment nicht aufgepasst und prompt hast Du die Wespe mitsamt der Limo getrunken. Selbstverständlich wehrt diese sich mit allen Mitteln und sticht Dich in den Mund. Was ist zu tun bei einem Wespenstich im Mund oder Rachen?

ruhe 1. Ruhe bewahren! Durch Panik werden die Reaktionen des Körpers nur verschlimmert.
gift 2. Das Gift, wenn möglich, aus dem Wespenstich drücken.
eiswuerfel 3. Eiswürfel gegen die Schwellung lutschen.
halswickel 4. Kalte Halswickel anlegen.
arzt 5. Auf zum Arzt!

Da die Schleimhäute besonders schnell anschwellen und durch einen Stich im Mund oder Rachen die Atemwege unmittelbar betroffen sind, solltest Du bei einem Wespenstich in diesen Regionen unbedingt einen Arzt aufsuchen. Dieser kann Dir sagen, ob der Stich von alleine wieder abheilen wird oder ob er Dir lieber ein Mittel verschreibt, das garantiert, dass Du genug Luft bekommst.

3. Der Wespenstich und die Schwellung – Was tun bei Wespenstich und Allergie?

Nicht immer ist bekannt, ob die gestochene Person eine Insektenstichallergie hat oder nicht. Manche Menschen reagieren stärker auf einen Wespenstich, andere weniger. Wenn die erste Hilfe bei einem Wespenstich nicht zu reichen scheint, handelt es sich ziemlich sicher um einen allergischen Schock. Diesen erkennst Du an folgenden Kriterien:

  • plötzlich auftretender Schnupfen
  • wespenstich behandeln
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Juckreiz an den Handflächen und Fußsohlen
  • starke Schwellung des Wespenstichs
  • Kurzatmigkeit und Atemnot
  • erhöhte Herzfrequenz
  • Quaddeln
  • Kreislaufprobleme
  • Gesicht und Hals schwellen an

Aber was tun bei einem Wespenstich und vorliegender Allergie? Beobachtest Du diese Symptome, wende Dich unverzüglich an einen Arzt!

Tipp: Willst Du einen Wespenstich behandeln und stellst fest, dass der Gestochene allergisch reagiert, frage immer zuerst nach seinem Notfallkit. Darin enthalten sind ein Saugstempel, ein Stichheiler, ein Antihistaminikum, ein Spray gegen die Atemnot sowie ein Kortisonpräparat.

4. Wespenstiche vermeiden

wespenstich was tun
Besonders im Sommer, wenn die Kinder im Garten spielen und Du zu Grillabenden einlädst, ist die Gefahr eines Wespenstichs besonders groß. Um gar nicht erst einen Wespenstich behandeln zu müssen, kannst Du simple Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um Wespenstiche zu vermeiden:

  • Vorsicht bei der Ernährung: Decke Gläser immer ab und lasse Kinder nur mit Strohhalmen aus durchsichtigen Gefäßen trinken.
  • Schuhe an! Du verhinderst am effizientesten, aus Versehen gestochen zu werden, wenn Du auf dem Rasen Schuhe trägst.
  • Helle Kleidung schützt: Vermeide bunte oder schwarze Kleidung. In hellen Kleidungsstücken nehmen die Wespen Dich weniger wahr.
Tipp: Wespen sind unbedingt von Bienen zu unterscheiden! Bienen lassen sich wesentlich weniger provozieren und sind viel friedliebender. Du erkennst sie an ihrer üppigen Behaarung, wohingegen Wespen nackt sind, weil sie keine Behaarung haben.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Vor der Behandlung immer das Gift aus der Einstichstelle drücken.
  • Spucke und Zwiebelsaft neutralisieren das Gift.
  • Kalte Umschläge lindern den Schmerz und die Schwellung.
  • Wespenstich im Mund- oder Rachenraum sofort von einem Arzt versorgen lassen.
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Was tun bei einem Wespenstich? – 3 Soforthilfen bei Wespenstichen
5 aus 1 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*