Startseite » Reinigen » Goldschmuck reinigen – mit 4 Mitteln, die Du immer zu Hause hast!

Goldschmuck reinigen – mit 4 Mitteln, die Du immer zu Hause hast!

Wie beim Profi Deine Goldringe, Goldketten oder Goldohrringe reinigen ✓

Schmuckstücke aus echtem Gold sind etwas ganz Besonderes – wertvoll, elegant und zeitlos. Lieblingsstücke trägst Du gerne mehrere Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte.

Erfahre hier, wie Du den Goldschmuck am besten reinigst, zu welchen Hausmitteln Du dabei greifen musst und wie oft sie Deine Aufmerksamkeit brauchen, damit Du ihre natürliche Schönheit für immer erhältst.


1. Goldschmuck mit Hausmitteln reinigen

Möchtest Du die Brillanz Deines Goldschmucks auf natürliche Weise erhalten, greifst Du am besten zu Hausmitteln.

Die folgenden kleinen Helfer sind günstig, schonen den Schmuck besser als industrielle Reinigungsmittel und machen ihn wieder strahlend schön. Wir haben Dir unten aufgelistet, welche Hausmittel sich am besten dafür eignen, Goldschmuck zu reinigen.

1.1 Backpulver

goldkette reinigen

Goldschmuck mit Backpulver zu reinigen ist kinderleicht. Hierfür benötigst Du:

  • 1 weiches Microfasertuch oder Goldputztuch
  • 1 TL Backpulver

Poliere das Schmuckstück mit dem in Backpulver getunkten Tuch etwa 2-5 Minuten, bis es sauber ist und wieder glänzt.

Das restliche Backpulver spülst Du einfach mit etwas Wasser ab. Auf diese Weise lässt sich vor allem angelaufener Goldschmuck perfekt reinigen.

 

1.2 Zahnpasta

goldring reinigen

Um Schmuckstücke, wie zum Beispiel Goldringe zu reinigen, ist auch Zahnpasta ideal geeignet. Zahnpasta entfernt zuverlässig Ablagerungen und Schmutz, sodass Dein Schmuck wieder wie neu glänzt.

Dabei gehst Du folgendermaßen vor:

  1. Trage eine erbsengroße Menge Paste auf eine Zahnbürste auf
  2. Reibe die Zahnpaste mit mittlerem Druck auf Dein Schmuckstück ein
  3. Nach dem Reinigen Deines Goldschmuckes spülst Du ihn mit lauwarmem Wasser ab und trocknest ihn mit einem Goldputztuch

 

1.3 Alufolie

goldohrringe reinigen

Wer angelaufenen Goldschmuck intensiv reinigen möchte, greift gerne auch zu dem Trick mit der Alufolie. Diese Vorgehensweise eignet sich besonders, wenn Du mehrere Schmuckstücke gleichzeitig reinigen willst.

So geht’s:

  1. Lege einen Topf mit Alufolie aus
  2. Fülle ihn mit heißem Wasser und etwas Salz
  3. Lege den Goldschmuck in den Topf und warte 5 – 10 Minuten
  4. Nimm den Schmuck wieder raus und spüle ihn gründlich ab
  5. Poliere das Schmuckstück mit einem hellen Tuch aus z.B. Microfaser oder Goldputztuch bis es wieder glänzt

 

Wichtiger Hinweis: Auf diese Methode solltest du verzichten, wenn dein Schmuckstück wertvolle (Edel-)Steine enthält. Dazu mehr unten!

1.4 Spülmittel

angelaufenen goldschmuck reinigen

Wenn Du Schmuck, wie zum Beispiel Deine Gold Ohrringe oder Deine Goldkette, reinigen möchtest, kannst Du gerne auch zu sanftem Spülmittel greifen.

  1. Befülle eine kleine Schüssel mit lauwarmem Wasser und gebe einige Tropfen Spülmittel hinzu
  2. Lege die Schmuckstücke für etwa 10-15 Minuten hinein
  3. Nimm den Schmuck wieder raus und spüle ihn gründlich ab
  4. Poliere das Schmuckstück mit einem hellen Tuch aus z. B. Microfaser oder Goldputztuch bis es wieder glänzt

Für eine noch intensivere Reinigung kannst Du mit einer weichen Zahnbürste nachhelfen und so auch hartnäckige Schmutzpartikel auf der Oberfläche und Unterseite entfernen.

2. Schmuck reinigen aus Gold – mit Edelsteinen

goldschmuck reinigen

Beim Reinigen von Goldschmuck, wie z. B. Goldringen, solltest Du auch auf eventuelle Edelsteine achten.

Um auf Nummer sicher zu gehen, darfst Du kein heißes oder kochendes Wasser für die Reinigung verwenden, wenn der Schmuck empfindliche Edelsteine enthält. Beispiel: Opale können durch schnelle Temperaturänderungen stark beschädigt werden.

Außerdem solltest Du beim Reinigen darauf achten, dass Reinigungsmittel und andere chemische Substanzen nicht an die Steine gelangen.

Andere Edelsteine, wie Diamanten oder Saphire, gehören zu den härtesten und widerstandsfähigsten ihrer Art. Hier brauchst Du in der Regel keine besonderen Vorkehrungen treffen.

Gut zu wissen: Ein weiterer Vorteil beim Reinigen von Goldschmuck mit Hausmitteln ist die erhöhte Sicherheit. Anders als bei Ultraschall- und sonstigen Reinigungsgeräten geraten die Fassungen der Edelsteine beim Gold Reinigen mit Hausmitteln nicht unter Druck. Sie werden somit weniger strapaziert.

3. Wie oft sollte Goldschmuck gereinigt werden?

goldschmuck reinigen

Gold ist ein zeitloses, robustes Edelmetall, das in den Legierungen 333, 585, 750 und 999 erhältlich ist. Je niedriger der Goldanteil ist, desto schneller läuft das Edelmetall an. Beispiel: 333er Gold läuft deutlich schneller an als 750er Gold. So sollten Goldschmuckstücke mit niedriger Legierung häufiger gereinigt werden.

Grundsätzlich gilt: Wenn Du Deinen Goldschmuck mindestens 1x pro Woche mit Hausmitteln reinigst, liegst Du auf der sicheren Seite. So entfernst Du regelmäßig Schmutzpartikel und hältst den Schmuck strahlend schön – anlaufendes Edelmetall hat dann keine Chance.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Goldschmuck reinigen – mit 4 Mitteln, die Du immer zu Hause hast!
4.6 aus 24 Stimmen

2 Kommentare

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu schreiben

*

Seit Jahren bekannt aus

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Über uns

Ihr Haushalt steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten dem Bereich Haushaltsführung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Andrea Theile ist leidenschaftliche Schriftstellerin, Autorin und Haushaltswissenschaftlerin. Privat versorgt sie vier Kinder und stellt sich täglich den kleineren und größeren Herausforderungen des Haushalts. Ihr Wissen teilt sie gern mit anderen und kombiniert dabei Beruf und Privatleben.