Startseite » Reinigen » Lederjacke reinigen – Glattleder und Rauleder

Lederjacke reinigen – Glattleder und Rauleder

Sie haben einen Fleck auf Ihrer Lederjacke? Oder die Jacke ist schmutzig geworden? Mit unseren Tipps bleibt Ihr Leder weich und geschmeidig.

Lederjacke reinigen

Wir zeigen Ihnen in Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie Sie die verschiedenen Lederarten reinigen.


Unterschiedliches Leder – unterschiedliche Reinigung

Es gibt verschiedene Lederarten. Jede muss unterschiedlich behandelt werden:

Lederart Behandlung
Rauleder und Anilinleder Weiche Bürste, Trockenshampoo, Babypuder, Backpulver, Seifenwasser
Glattleder Weiche Bürste, rohe Kartoffeln, Lederreiniger, Waschmaschine, Seifenwasser
Lamm- und Wildleder Professionelle Reinigung

Offenporiges Leder reinigen

Lederjacke mit Buerste reinigen
Rauleder erkennen Sie daran, dass ein dunkler Fleck entsteht, wenn ein Wassertropfen darauf fällt. Der Tropfen dringt durch die offenen Poren in das Leder.

Hinweis: Anilinleder ist zwar ein Glattleder, hat jedoch offene Poren wie Rauleder und muss deshalb ähnlich behandelt werden.

  • Wenn Ihr Rauleder staubig und dreckig ist, bürsten Sie es mit einer weichen Bürste ab.
  • Waschen Sie es auf keinen Fall in der Waschmaschine und tauchen Sie es auch nicht in Wasser.
  • Versuchen Sie es, wenn möglich, immer trocken zu reinigen.

Frische Flecken aus Rauleder entfernen

Frische Flecken aus Rauleder entfernen

Achtung: Drücken Sie nicht zu fest auf und reiben Sie nicht, da der Fleck sonst weiter hineingearbeitet wird.

  1. Saugen Sie frische Flecken sofort mit einem Papiertuch auf. Nehmen Sie das, was Sie am schnellsten zu Hand haben: Toilettenpapier, Küchentücher oder Taschentücher.
  2. Besprühen Sie das Leder mit einem Trockenshampoo. Für dunkles Leder sollten Sie ein Shampoo für dunkles Haar verwenden, für helles Leder ein Trockenshampoo für helles Haar.
  3. Lassen Sie das Shampoo kurz einwirken, bis es den Fleck heraus gesogen hat.
  4. Bürsten Sie anschließend den Fleck mit einer weichen Bürste aus.
  5. Sollte der Fleck noch zu sehen sein, wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4.
  6. Imprägnieren Sie anschließend das Leder.

Tipp: Alternativ zu Trockenshampoo können Sie auch Babypuder oder Backpulver verwenden.

Kartoffeln gegen Flecken auf Glattleder

Kartoffeln gegen Flecken auf Glattleder
Glattleder ist unempfindlicher, als Rauleder und lässt sich deshalb leichter reinigen. Aber auch hier sollten Sie, wenn möglich, bei Flecken schnell reagieren:

  1. Saugen Sie die Feuchtigkeit des Fleckes mit einem Papiertuch auf.
  2. Schneiden Sie eine rohe Kartoffel halb.
  3. Reiben Sie über den Fleck, und zwar von außen nach innen. So kann der Fleck sich nicht ausbreiten.
  4. Lassen Sie die Kartoffelstärke trocknen und reiben Sie sie dann mit einer weichen Bürste ab.
  5. Wiederholen Sie gegebenenfalls diesen Vorgang bis der Fleck verschwunden ist.

Lederreiniger für Glattleder

Am Besten für Ihr Glattleder ist ein Lederreiniger. Dieser entfernt nicht nur Flecken, sondern pflegt gleichzeitig das Leder und lässt es geschmeidig bleiben.

  1. Geben Sie etwas Reiniger auf den Fleck.
  2. Reiben Sie ihn mit einem sauberen weichen Tuch langsam in kreisenden Bewegungen ein. Arbeiten Sie dabei von innen nach außen, bis der Reiniger absorbiert wurde.
  3. Der Lederreiniger braucht nicht abgespült zu werden.
  4. Bei starker Verschmutzung tragen Sie den Reiniger mehrmals auf.
Bild Produktname Preis
Lederreiniger Leder-Pflege-Set Seife mit Balsam TEXT

Getrocknete Flecken auf der Lederjacke

Haben Sie eingetrocknete Flecken oder Wasserflecken auf dem offenporigen oder dem geschlossenporigen Leder, sollten Sie es vorsichtig reinigen:

  1. Geben Sie in eine Schüssel warmes Wasser und etwas Geschirrspülmittel.
  2. Rühren Sie das Seifenwasser um, bis das Spülmittel sich aufgelöst hat.
  3. Tauchen Sie einen Schwamm oder ein weiches Tuch in das Wasser und wringen Sie es gut aus. Das Tuch sollte nur feucht und nicht nass sein.
  4. Wischen Sie vorsichtig den Fleck heraus. Reiben Sie nicht zu stark, um die Jacke nicht zu beschädigen. Reinigen Sie nicht nur die fleckige Stelle, sondern immer großflächig von Naht zu Naht, da sonst erneut Wasserränder entstehen können.
  5. Tauchen Sie ein neues Tuch in klares Wasser und wringen Sie es gut aus.
  6. Wischen Sie die Fläche damit erneut ab, um das Spülmittel mit dem Schmutz abzutragen.
  7. Nehmen Sie anschließend ein trockenes sauberes Tuch und reiben Sie es vorsichtig trocken.
  8. Lassen Sie die restliche Feuchtigkeit an der Luft entweichen.

Achtung: Zu viel Spülmittel kann zu Flecken führen, das Leder verderben oder ausbleichen lassen!

Glattleder in der Waschmaschine

Nur Jacken aus Glattleder dürfen Sie in der Waschmaschine waschen. Achten Sie in jedem Fall auf die Hinweise auf dem Etikett. Sind Sie sich unsicher waschen Sie die Jacke nur mit einem feuchten Tuch.

  • Verwenden Sie ein pH-neutrales, rückfettendes Lederwaschmittel.
  • Waschen Sie die Jacke im Schon- oder Wollwaschgang bei 35 °C.
  • Hat die Lederjacke Applikationen, drehen Sie sie auf links.
  • Waschen Sie die Jacke entweder allein oder mit gleichfarbigen Leder.

Schonende Trocknung für die Lederjacke

Leder ist nicht nur empfindlich gegenüber Nässe, sondern auch Wärme. Deshalb sollten Sie beim Trocknen einiges beachten:

  • Trocknen Sie die Jacke nicht an der Heizung oder einer anderen heißen Quelle.
  • Nicht trocken föhnen.
  • An der frischen Luft ist das Trocknen ideal. Achten Sie aber darauf, dass die Jacke nicht in der prallen Sonne hängt.
  • Im Trockner sollten Sie die Lederjacke nur trocknen, wenn diese ein Kalttrocknen ermöglicht.

Tipp: Wenn die Jacke nach dem Trocknen hart wirkt, knautschen und ziehen Sie sie, damit das Leder wieder weich wird.

Lederjacke imprägnieren

Lederjacke impraegnieren
Die Lederjacke sollten Sie regelmäßig imprägnieren. Vor allem für Rauleder ist eine Versiegelung von Vorteil:

  • Imprägnieren Sie Raulederjacken direkt nach dem Kauf.
  • Halten Sie das Spray nicht zu nah an das Leder heran, da sich sonst Flecken bilden können.
  • Imprägnieren Sie das Leder regelmäßig.
  • Vermeiden Sie auch mit Imprägnierung, mit der Lederjacke in den vollen Regen zu kommen.

Professionelle Reinigung

Sie müssen Ihre Jacke professionell reinigen lassen, wenn …

  • sie aus Lamm- oder Wildleder ist.
  • sie aus verschiedenfarbigen Teilen besteht.
  • auf dem Etikett eine professionelle Reinigung empfohlen ist.
  • Sie sich unsicher fühlen.

Tipp: Achten Sie bei der Suche nach einem Profi darauf, dass er ein RAL-Gütezeichen der deutschen Lederreinigungsindustrie vorweisen kann.

Bestseller Nr. 1
FEIYUESS Beiläufige Kragen-Lederjacke der Männer von mittlerem Alter dünne Reißverschluss-Motorrad-Lederjacke (Farbe : SCHWARZ, größe : L)
  • Hochwertiges, super weiches Leder, weiches Futter, warm und stilvoll, angenehm im Griff
  • 3D-Schneiden, gute Verarbeitung, hochwertige Metall-Reißverschluss, langlebig
  • Anwendbar: Herbst, Winter, Outdoor, Skifahren, Jagen, Camping, Klettern, kalte Jahreszeit
  • geeignet für Partys, Berufe, Formal, Urlaub, Familie, Hochzeit, Arbeit, Geschäft, Anlässe, etc.
  • Waschen Sie Ihre Hände vorsichtig mit Wasser oder Waschmittel, wischen Sie nicht mit Benzin ab, nicht trocken reinigen, nicht der Sonne aussetzen, vermeiden Sie organische Lösungsmittel
Bestseller Nr. 2
LEDER-FEIN Lederwaschmittel + Leder Fixativ 250 ml / 100 ml
  • Geeignet zur Hand- und Maschinenwäsche für alle Rau- und Glattleder.
  • für Jacken, Mäntel, Hemden, Hosen, Motorradkombis, Trachten, Handschuhe.
  • Leder kann hiermit problemlos gewaschen werden!
  • im Set LEDER-FEIN Leder & Fell Waschkonzentrat + Leder Fixativ 250 ml / 100 ml
Bestseller Nr. 3
ruja Lederbalsam 1 Liter | Lederpflege für Echtleder und Kunstleder | Reinigung und Pflege für Sofas, Schuhe, Autositze, Jacken, Handtaschen, Motorradbekleidung UVM
  • Das Lederbalsam lässt sich leicht aufs Leder auftragen. Dadurch, dass es flüssig ist, können auch schwer zu erreichende Stellen einfach und gründlich gepflegt werden
  • Geruchsneutral und nach der Anwendung farblos. Frei von Farbstoffen, kann daher auf jeglicher Lederfarbe angewendet werden. Zieht rückstandslos und ohne zu kleben ins Leder ein
  • Für alle glatten und genarbten Leder, auch Kunstleder. Nährt und pflegt das Leder, verhindert Rissbildung und Austrocknen. Lederoberflächen werden sanft gereinigt, farblich aufgefrischt und intensiv gepflegt. Das Leder
fühlt sich nach der Anwendung weich und geschmeidig an - nicht geeignet für Alcantara und Wildleder
  • Zur Pflege von Ledergarnituren, Schuhen, Sätteln und Zaumzeug, Reise- und Handtaschen, Motorradbekleidung, Hundeleinen, Lederjacken oder als Lederpflege im Auto
  • Entwickelt und Hergestellt in Deutschland
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Lederjacke reinigen – Glattleder und Rauleder
4.5 aus 11 Stimmen

Helfen Sie anderen Nutzern mit Ihrem Kommentar!

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu schreiben

*

Seit Jahren bekannt aus

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Über uns

Ihr Haushalt steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten dem Bereich Haushaltsführung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Andrea Theile ist leidenschaftliche Schriftstellerin, Autorin und Haushaltswissenschaftlerin. Privat versorgt sie vier Kinder und stellt sich täglich den kleineren und größeren Herausforderungen des Haushalts. Ihr Wissen teilt sie gern mit anderen und kombiniert dabei Beruf und Privatleben.