Startseite » Tipps für die Küche » Petersilie einfrieren – schnell und einfach

Petersilie einfrieren – schnell und einfach

Sie wollen die Haltbarkeit von Petersilie verlängern? Dann frieren Sie das Kraut ein. Mit unseren Tipps geht das schnell und leicht.

Petersilie einfrieren

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt mehrere Methoden, um Petersilie einzufrieren. Viel Spaß mit unseren Tipps für die Küche!


Kleine Sträußchen einfrieren

Petersilie in Straeusschen einfrieren
Am leichtesten und schnellsten frieren Sie die Petersilie in Sträußchen ein:

  1. Waschen Sie das Kraut.
  2. Trocknen Sie die Petersilie, indem Sie sie mit Küchenpapier trocken tupfen.
  3. Legen Sie die Petersilie in ganzen Sträußen in einen Gefrierbeutel.
  4. Drücken Sie so viel wie möglich Luft heraus und verschließen Sie ihn.
  5. Schreiben Sie Datum und Inhalt auf die Verpackung, um später alles nachvollziehen zu können.
  6. Legen Sie die Petersilie in den Gefrierschrank.
  7. Wenn die Kräuter gefroren sind, können Sie sie einfach durchkneten und sie damit zerbröseln. Dadurch sparen Sie sich das mühsame kleinschneiden.

Petersilie in Eiswürfeln

Möchten Sie die Petersilie später zum Kochen weiterverwenden, können Sie sie in Eiswürfelformen portionsweise einfrieren:

  1. Waschen Sie die Petersilie und schneiden Sie sie klein.
    Petersilie kleinhacken
  2. Streuen Sie so viel wie möglich von dem Kraut in die Formen des Eiswürfelbehälters.
    Petersilie in Eiswuerfeln
  3. Gießen Sie vorsichtig etwas Wasser darauf.
  4. Stellen Sie die Eiswürfelform in den Gefrierschrank.
  5. Um Platz zu sparen, entnehmen Sie die Petersilien-Eiswürfel und packen diese in einen Gefrierbeutel oder in eine Gefrierdose.

Hinweis: Durch das Wasser büßt leider das Aroma etwas ein.

Kräuterbutter einfrieren

Petersilie mit Butter einfrieren
Sie können die Petersilie in Butter verarbeiten und einfrieren:

  1. Lassen Sie die Butter bei Zimmertemperatur weich werden.
  2. Waschen und trocknen Sie die Petersilie.
  3. Schneiden Sie sie klein.
  4. Rühren Sie die Petersilie in der Butter unter. Nach Belieben können Sie weitere Kräuter, Salz oder Knoblauch hinzufügen.
  5. Portionieren Sie die Butter und rollen Sie sie in Frischhaltefolie auf.
  6. Legen Sie die Butter in den Gefrierschrank.

Petersilienwurzel einfrieren

Wenn möglich sollten Sie die Wurzeln nicht einfrieren. Entscheiden Sie sich doch dafür können so vorgehen:

Tipp: Wählen Sie am Besten kleine unversehrte Petersilienwurzeln aus. Diese schmecken besonders zart.

  1. Säubern Sie die Wurzeln und trocknen Sie sie gut mit einem Küchentuch ab.
  2. Schneiden Sie die Petersilienwurzeln in kleine Stücke oder Scheiben.
  3. Bringen Sie Salzwasser zum Kochen.
  4. Blanchieren Sie die Wurzeln, indem Sie sie für 1 Minute in das Salzwasser geben.
  5. Nehmen Sie die Knollen mit einer Schaumkelle aus dem Wasser und kühlen Sie kurz in Eiswasser.
  6. Trocknen Sie die Petersilienwurzen ab.
  7. Geben Sie sie in einen Gefrierbeutel oder in eine Dose und beschriften Sie diese mit Datum und Namen.
  8. Stellen Sie die Dose oder den Beutel in den Gefrierschrank.

Haltbarkeit von Petersilie

Petersilie ist frisch nur wenige Tage haltbar. Gefroren verlängert sich die Haltbarkeit:

Einfrier-Variante Haltbarkeit
Eingefrorene Sträußchen 6 Monate
Petersilien-Eiswürfel 3 Monate
Petersilienwurzeln 9 Monate

Richtiges Auftauen

Petersilie auftauen
Petersilie brauchen Sie nicht auftauen lassen, dadurch würde es nur matschig werden. Setzen Sie es am Besten noch gefroren ein:

  • Die zerbröselte Petersilie vom Sträußchen streuen Sie einfach über die gekochten Kartoffeln, den Fisch oder in Ihren Quark.
  • Die Eiswürfel sind ideal für Suppen und Soßen. Geben Sie diese am Ende dazu, damit das Eis zwar auftaut, die Petersilie aber nicht zerkocht wird.
  • Die Kräuterbutter lassen Sie am Besten im Kühlschrank auftauen, bevor Sie sie auf das Brot schmieren oder zum Grillfleisch dazu geben.
  • Auch die eingefrorenen Wurzeln eignen sich gut für Suppen. Geben Sie diese hinein und kochen Sie sie einige Minuten mit.

Auf Haushaltswiki.de können Sie auch lernen, wie man Brokkoli, Bärlauch oder Zucchini am besten einfriert.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Petersilie einfrieren – schnell und einfach
4.7 aus 12 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*