Startseite » Tipps für die Küche » Oregano trocknen – 3 Möglichkeiten

Oregano trocknen – 3 Möglichkeiten

Sie haben viel Oregano im Garten und wollen ihn trocknen? Mit unseren Tipps wird das Aroma besonders intensiv.

Oregano trocknen

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt 3 Möglichkeiten, den Oregano zu trocknen.


Richtige Ernte des Krautes

Um das beste Aroma zu erhalten, ist nicht nur der Zeitpunkt der Ernte wichtig:

  • Generell kann der Oregano von Frühjahr bis Herbst geerntet werden. Besonders aromatisch ist das Kraut jedoch im Juli kurz vor oder während der Blüte.
  • Der Oregano sollte vor der Ernte wenigstens 2 sonnige Tage gehabt haben.
  • Ernten Sie an einem trockenen Vormittag. Das Aroma ist zu dieser Zeit intensiver, als am Abend.
  • Schneiden Sie mit einer Schere oder einem scharfen Messer frische 15 Zentimeter lange Triebe ab.
  • Achten Sie darauf, dass die Blätter weder gelb, noch trocken sind.

Richtiges säubern

Frisch aus dem Garten, braucht der Oregano fast gar nicht gesäubert werden:

  • Schütteln Sie den Oregano kräftig, um ihn von Staub, Erde und eventuell kleinen Tierchen zu befreien.
  • Das Kraut am Besten nicht unter Wasser abspülen. Sollten Sie sich doch für eine Nasswäsche entscheiden, trocknen Sie den Oregano danach gut mit Küchentüchern ab.

Wie Sie sehen kann man den Oregano sehr einfach reinigen. Etwas komplexer ist das Säubern, wenn man Pilze trocknen möchte.

Oregano an der Luft trocknen

Energiesparend ist es, den Oregano an der Luft zu trocknen:

  1. Bündeln Sie die Zweige. Achten Sie darauf, dass die Sträuße nicht zu dick sind.
    Oregano an der Luft trocknen
  2. Hängen Sie den Oregano an einen schattigen, trockenen und windgeschützten Ort kopfüber auf. Die Temperatur sollte nicht über 35 °C betragen. Mehrere Sträuße sollten genügend Abstand zueinander haben.
  3. Nach etwa 4 bis 7 Tagen ist der Oregano trocken.

Trocknung im Dörrautomat

Das Dörrgerät ist auch zum Trocknen von Oregano geeignet:

  1. Schneiden Sie das Kraut in kleinere Stücke, damit diese gut in das Gerät passen.
  2. Verteilen Sie den Oregano auf den Etagen. Achten Sie darauf, dass die einzelnen Stücke genügend Abstand zueinander haben und die Luft gut zirkulieren kann.
  3. Stellen Sie den Dörrautomat auf etwa 30 bis 35 °C ein.
  4. Nach etwa 3 bis 4 Stunden ist das Kraut getrocknet.
Bild Produktname Preis
Doerrgeraet Dörrgerät mit Temperaturregler von 35-70°Celcius TEXT

Im Backofen Oregano trocknen

Wer kein Dörrgerät besitzt, kann den Oregano auch im Backofen trocknen. Das funktioniert schneller, als an der frischen Luft, verbraucht jedoch etwas Energie:

  1. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.
    Oregano im Backofen trocknen
  2. Verteilen Sie die einzelnen Zweige auf dem Blech. Achten Sie darauf, dass sie nicht zu dicht zusammen liegen.
  3. Stellen Sie den Ofen auf die niedrigste Temperatur, jedoch nicht höher, als 50 °C.
  4. Lassen Sie die Ofentür einen Spalt weit offen. Damit sie nicht zufällt, stecken Sie einen Korken oder einen Holzlöffel dazwischen.
  5. Das Trocknen im Ofen dauert etwa 3 bis 5 Stunden.

Der richtige Trocknungsgrad

Vielleicht fragen Sie sich: Woran erkenne ich, dass der Oregano fertig getrocknet ist? Einige Merkmale weisen darauf hin:

  1. Die Blätter sind dürr und ein wenig zusammengerollt.
    Oregano Trocknungsgrad
  2. Sie sollten sie zwischen den Fingern zerreiben können.
  3. Ist der Oregano braun geworden, ist das ein Anzeichen, dass er zu heiß geworden war. Leider ist dabei viel Aroma verloren gegangen und es deshalb fraglich, ob sie das Kraut weiter verwenden möchten.

Den Oregano aufbewahren

Damit das Kraut sein Aroma beibehält, sollten Sie es richtig aufbewahren:

  1. Lösen Sie die Blätter und Blüten von den Zweigen. Das geht am einfachsten, wenn Sie den Zweig zwischen Zeigefinger und Daumen nehmen und ihn abstreifen. Die restlichen Blätter zupfen Sie ab.
    getrockneten Oregano aufbewahren
  2. Legen Sie den Oregano am Besten in dunkle Gläser. Alternativ können Sie eine Tonschale oder eine Keramikdose mit Deckel verwenden.
  3. Lagern Sie das Kraut trocken und dunkel.
  4. Der getrocknete Oregano hält sich etwa ein Jahr.

Um sie länger haltbar zu machen, kann man Kräuter auch einfrieren. Lesen Sie dazu Basilikum einfrieren – 5 Varianten oder Petersilie einfrieren – schnell und einfach.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Oregano trocknen – 3 Möglichkeiten
4.7 aus 7 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Seit Jahren bekannt aus

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Über uns

Ihr Haushalt steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten dem Bereich Haushaltsführung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Andrea Theile ist leidenschaftliche Schriftstellerin, Autorin und Haushaltswissenschaftlerin. Privat versorgt sie vier Kinder und stellt sich täglich den kleineren und größeren Herausforderungen des Haushalts. Ihr Wissen teilt sie gern mit anderen und kombiniert dabei Beruf und Privatleben.