Startseite » Tipps für die Küche » Paprika schälen / Paprika häuten – 3 Varianten
Tipps für die Küche

Paprika schälen / Paprika häuten – 3 Varianten

Sie benötigen Paprika ohne Haut für ein leckeres Gericht wie zum Beispiel italienische Antipasti? Dann können Sie die Paprika-Schoten auf unterschiedliche Weise schälen oder häuten. Wir stellen Ihnen hier einige Methoden vor, mit denen das ganz einfach geht.

Paprika schaelen

Wir zeigen Ihnen in Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Bildern, wie Sie Paprika-Schoten schälen oder häuten können. Viel Erfolg beim Kochen mit unseren Tipps für die Küche!

Welche Variante ist die richtige?

Wir haben die drei besten Möglichkeiten für Sie ausgewählt. Wenn Sie nicht wissen, für welche Sie sich entscheiden sollen, können Sie sich an dieser Tabelle orientieren:

VarianteAnwendung
Paprika schälen mit dem SparschälerDie Paprika soll frisch und knackig bleiben.
Das Gemüse kann für Speisen wie Rohkost, Dips etc. weiter verwendet werden.
Paprika häuten im BackofenDas Röstaroma der gebackenen Paprika soll zur Wirkung kommen.

Die gehäutete Paprika wird für Gerichte wie Salate oder Antipasti verwendet.

Für das Häuten im Backofen wird viel Energie benötigt und das rentiert sich meist nur bei größeren Mengen.

Paprika häuten im heißen WasserDer Paprika wird zum Beispiel für das Kochen von Suppen oder Soßen benötigt.

Paprika häuten im Backofen

Das Häuten von Paprika im Backofen ist sehr simpel. Befolgen Sie dabei einfach Punkt für Punkt folgende Anleitung:

  1. Waschen Sie die frischen Paprika-Schoten und trocknen Sie sie dann gründlich ab.
    Paprika vorher
  2. Bepinseln Sie die Paprika-Schoten mit Öl und legen Sie sie dann auf Backblech oder Grillrost (mit Auffangschale darunter für herab tropfenden Saft).
  3. Schieben Sie Blech oder Rost auf die oberste Schiene des Ofens und schalten Sie wenn möglich Oberhitze oder Grillfunktion zu.
  4. Rösten Sie die Paprika auf höchster Stufe (mindestens 200 Grad), bis die Haut bräunliche Stellen bekommt und Blasen wirft. Das dauert ca. 10 Minuten.
  5. Wenden Sie die Paprika vorsichtig mit einem Backhandschuh und wiederholen Sie den Vorgang, bis die andere Seite bräunlich wird
  6. Geben Sie die Paprika sofort in eine Gefriertüte, verschließen Sie diese mit einem Clip und legen Sie sie dann für ca. 5 Minuten in das Tiefkühlfach.
    Paprika TKBeutel
  7. Legen Sie die Paprika zur weiteren Verarbeitung auf einen Teller. Sie lässt sich jetzt ganz einfach häuten, indem Sie mit einem kleinen Messerchen die Haut abziehen.
    Paprika Ofen haeuten
  8. Entfernen Sie Kerne und Fasern im Inneren mit einem kleinen Löffel und achten Sie dabei darauf, dass das weiche Fruchtfleisch nicht zerdrückt oder zerrissen wird.
    Paprikafilet
  9. Bearbeiten Sie die Paprika dann wie gewünscht weiter.

Tipp: Heizen Sie den Backofen nicht vor, um möglichst energieeffizient zu arbeiten. Man kann die Paprika auch unter einem feuchten Tuch abkühlen lassen.

Paprika schälen mit dem Sparschäler

Das Schälen mit dem Sparschäler ist denkbar einfach:

  1. Die Paprika werden roh geschält. Sie sollten sehr frisch und prall sein. Waschen Sie die frischen Paprika-Schoten gründlich.
  2. Schneiden Sie dann mit einem Schäl- oder Tourniermesser die kleine grüne Haube mit dem Stiel knapp unter dem Stielansatz ab.
  3. Entfernen Sie das Kerngehäuse und die weißen Fasern im Inneren und vierteln Sie die Paprika-Schoten.
    Paprika vierteln
  4. Schälen Sie die Schale der Paprika mit dem Sparschäler vorsichtig von der Schnittkante bis ganz nach unten zur Spitze hin ab.
  5. Setzen Sie unmittelbar neben der geschälten Stelle erneut oben an der Schnittkante an und wiederholen Sie den Vorgang, bis die gesamte Frucht geschält ist.
    Paprika haeuten mit Sparschaeler
  6. Entfernen Sie dann das Kerngehäuse und die weißen Fasern im Inneren und bearbeiten Sie die Paprika nach Belieben weiter zu Rohkost etc.

Tipp: Das Häuten der Paprika ist umso leichter, je schärfer der Sparschäler ist, den Sie verwenden. Sie haben keinen Sparschäler zur Hand? Dann kann alternativ auch ein Tomatenschäler mit speziell gezahnter Klinge zum Einsatz kommen.

[amazon bestseller=“Sparschäler“ items=“1″]

Paprika häuten im heißen Wasser

Wenn Sie die Paprika ohnehin für eine Suppe oder Soße weiter verwenden möchten, können Sie die Haut vorher ganz einfach durch Brühen im kochend heißen Wasser entfernen.

Und das geht so:

  1. Waschen Sie die frischen Paprika-Schoten gründlich.
  2. Entfernen Sie dann das Kerngehäuse und die weißen Fasern im Inneren und vierteln Sie die Paprika-Schoten.
  3. Geben Sie die Paprika-Stücke in einen Topf und schütten Sie kochendes Wasser darüber, das Sie mit dem Wasserkocher erhitzt haben.
  4. Lassen Sie die Paprika-Stücke im Topf kurz ziehen lassen.
    Paprika ziehen
  5. Schrecken Sie den Paprika mit eiskaltem Wasser ab.
  6. Sie können jetzt mit einem kleinen Messerchen die Haut der Paprika einfach abziehen.
    Paprika Wasser schaelen

Kann man gehäutete Paprika auch einfrieren?

Es ist ohne weiteres möglich, die Paprika roh, geröstet oder nach dem Brühen mit heißem Wasser im geschälten oder gehäuteten Zustand einzufrieren, sowie man auch zum Beispiel Möhren einfrieren kann.

Portionieren Sie ihn einfach wie gewünscht und füllen Sie ihn in geeignete Gefriertüten oder Dosen.

Durch das Einfrieren wird die Zellstruktur von rohem Paprika zerstört. Rohe Paprika sind also nach dem Auftauen nicht mehr knackig, sondern eher weich und eignen sich daher am besten zum Kochen.

Tipp: Sie brauchen tiefgefrorene Paprika vor dem Kochen nicht auftauen, sondern können ihn direkt weiter verwenden.

Helfen Sie anderen Nutzern mit Ihrem Kommentar!

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu schreiben

*

Seit Jahren bekannt aus

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Über uns

Ihr Haushalt steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten dem Bereich Haushaltsführung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Andrea Theile ist leidenschaftliche Schriftstellerin, Autorin und Haushaltswissenschaftlerin. Privat versorgt sie vier Kinder und stellt sich täglich den kleineren und größeren Herausforderungen des Haushalts. Ihr Wissen teilt sie gern mit anderen und kombiniert dabei Beruf und Privatleben.