Startseite » Flecken » Salzflecken entfernen von verschiedenen Materialien

Salzflecken entfernen von verschiedenen Materialien

Geht es Ihnen auch so? Gerade im Winter befinden sich häufig Salzflecken an Schuhen, Kleidungen oder im Auto. Mit unseren Tipps werden Sie die hellen Verunreinigungen einfach los.

Salzflecken entfernen

Wir zeigen Ihnen in mehreren Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie Sie Salzflecken von verschiedenen Materialien entfernen.


Salz aus Glattleder entfernen

Salzflecken aus Glattleder entfernen
Egal ob Jacke oder Schuhe, aus Glattleder sind Salzflecken leicht zu entfernen:

  1. Geben Sie Milch in eine kleine Schüssel.
  2. Tränken Sie ein Baumwolltuch darin.
  3. Reiben Sie damit die Salzflecken ab.
  4. Wenn Sie alle Flecken entfernt haben, reiben Sie mit einem Baumwoll- oder Mikrofasertuch nach. Auf keinen Fall sollten Sie mit einem Papiertuch darüber wischen.
  5. Es empfiehlt sich, das Leder im Anschluss zu imprägnieren. So wird es vor Feuchtigkeit und Salzablagerungen geschützt.

Wildleder mit Salzablagerungen

Rauleder ist wesentlich empfindlicher als Glattleder und sollte deshalb schonend gereinigt werden:

  1. Radieren Sie mit einem Lederradiergummi die Salzflecken weg. Dabei sollten Sie immer von außen nach innen radieren, um den Fleck nicht zu vergrößern. Sollten Sie kein Lederradiergummi besitzen, können Sie auch ein normales Radiergummi in der Farbe des Leders verwenden.
  2. Wenn das nicht hilft, feuchten Sie ein Baumwolltuch an und reiben damit den Fleck von außen nach innen weg.
  3. Zeigt auch das keine Wirkung, tauchen Sie das Wildleder komplett in warmes Wasser und lassen es so lange darin, bis das Salz sich aufgelöst hat.
  4. Zum Trocknen tupfen Sie das Leder mit einem Frotteetuch ab.
  5. Legen Sie anschließend das Kleidungsstück auf ein Handtuch und lassen Sie es liegend trocknen. Schuhe stopfen Sie am besten mit Zeitungspapier aus.
  6. Wenn das Leder getrocknet ist, rauen Sie es mit einer Wildlederbürste in kreisenden Bewegungen auf und imprägnieren es anschließend.

Achtung: Wringen Sie das Wildleder nicht aus und lassen Sie es nicht an der Heizung trocknen.

Flecken auf Kunstleder

Kunstleder ist ein pflegeleichtes Material, aus dem man die Salzflecken leicht herausbekommt:

  1. Befeuchten Sie ein Baumwolltuch mit lauwarmen Wasser. Das Tuch darf ruhig richtig nass sein.
  2. Wischen Sie damit das Leder ab, bis alles Salz entfernt ist.
  3. Mit einem Mikrofaser- oder Baumwolltuch trockenen Sie das Kunstleder ab.

Mehr zum Thema Leder auf Lederjacke reinigen – Glattleder und Rauleder

Bild Produktname Preis
Lederreiniger Leder-Pflege-Set Seife mit Balsam TEXT

Salzflecken auf Stoffschuhen

Die meisten Stoffschuhe sind für die Waschmaschine geeignet und lassen sich deshalb leicht reinigen:

  1. Bürsten Sie mit einer Bürste äußere Salzablagerungen und Schmutz ab.
  2. Entfernen Sie die Schnürsenkel.
  3. Geben Sie die Schuhe in einen Stoffbeutel oder Wäschesack. Alternativ können Sie sie auch in ein Kopfkissenbezug stecken.
  4. Legen Sie die Schuhe zusammen mit weiterer Wäsche in die Waschmaschine. Sie sollten die Schuhe niemals alleine waschen, da sie sonst die Waschmaschine beschädigen könnten.
  5. Stellen Sie die Maschine bei 30 °C auf Schonwaschgang.
  6. Zum Trocknen stopfen Sie die Schuhe mit Zeitungspapier aus. Dieses sollten Sie regelmäßig wechseln, damit genügend Feuchtigkeit herausgesogen wird.

Hier geht es weiter mit Schuhen: Schuhe waschen – verschieden Möglichkeiten

Kleidungstücke mit Salzrändern

Salzflecken von Kleidung beseitigen
Für gewöhnlich verschwinden Salzflecken bei der normalen Wäsche. Sollten sich Flecken jedoch hartnäckig halten, können Sie folgendes probieren:

  • Halbieren Sie eine Zwiebel und reiben Sie damit über die fleckigen Stellen, bis sie verschwunden sind. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück, wie gewohnt in der Maschine.
  • Pressen Sie eine Zitrone aus und gießen Sie den Saft auf ein Baumwolltuch. Betupfen Sie damit die betroffenen Stellen. Sollten Sie lieber reiben wollen, dann immer von außen nach innen. Danach spülen Sie mit klarem Wasser nach.

Salzflecken aus Polstern wegmachen

Sie haben Salzablagerungen auf dem Autositz oder der Fußmatte? Dann wenden Sie folgendes an:

  1. Mischen Sie warmes Wasser 1 zu 1 mit Essig.
  2. Füllen Sie das Gemisch in eine Sprayflasche.
  3. Besprühen Sie die Flecken und lassen Sie das Essigwasser etwas einwirken.
  4. Tupfen Sie mit einem Baumwolltuch den Stoff trocken.
  5. Wichtig ist, dass Sie das Auto gut lüften, damit der Essiggeruch verfliegt. Fußmatten lassen Sie an der frischen Luft trocknen.

Tipp: Alternativ reinigen Sie Ihre Sitze mit Rasierschaum, der hilft gegen die meisten Verschmutzungen.

Mehr dazu auf Sofa reinigen – mit diesen 6 Tipps gelingt es auf jeden Fall!

Salzkruste im Topf

Salzkruste im Topf entfernen
Salzflecken im Topf sind leicht entfernt:

  1. Lösen Sie Zitronensäure in kaltem Wasser auf. Alternativ können Sie auch Zitronensaft verwenden.
  2. Tränken Sie damit ein Baumwolltuch.
  3. Wischen Sie den Topf gründlich aus.
  4. Spülen Sie mit warmen Wasser und Spülmittel nach.
  5. Trocknen Sie den Topf ab.

Tipp: Salzablagerungen im Topf können Sie vermeiden, wenn Sie das Salz erst in das Wasser geben, wenn es kocht.

Weitere Tipps auf Angebrannte Töpfe reinigen – 9 Methoden

Weiße Flecken auf den Fliesen

Auch auf Fliesen können Salzflecken entstehen, etwa weil im Winter die nassen Schuhe darauf abgestellt worden.

  • Wischen Sie den Boden nass mit destilliertem Wasser. Das enthält kein Salz und nimmt dadurch das Mineral um so besser auf. Trocknen Sie den Boden danach gründlich.
  • Geben Sie Essig in das Wischwasser und säubern Sie damit die Fliesen. Der Boden sollte dann gründlich getrocknet werden, damit keine neuen Flecken entstehen.
  • Auch ein Dampfreiniger ist effektiv gegen Salzflecken.
Bestseller Nr. 1
Yachticon Salzflecken Kalkflecken Entferner 500ml
  • Yachticon Salz- & Kalkflecken Entferner
  • spezielles Mittel zum Entfernen hartnäckig festsitzender Salz und Kalkflecken, z.B. auf den Scheiben der Decksluken
  • für Oberflächen geeignet wie Glas, Acryl, PVC, Lack, Edelstahl etc.
  • selbsttätige Wirkung: einfach aufsprühen, kurz wirken lassen und mit Wasser und Schwamm abwaschen
  • Inhaltsmenge: 500ml
Bestseller Nr. 2
Razzle Dazzle Ultimatives Poliertuch
  • Entfernt Verunreinigungen und kleine Kratzer an Edelmetallen, Wasser- und Tintenflecken an Möbeln, Grünspan an Antiquitäten, Schrammen auf Fußböden, Rost und Korrosion an Metallen, Brandflecken an Geräten, Rost an Emaille und Porzellan, Farbflecken und Schmutzfilme an Metall/Glas, Wasserflecken auf Granit/Marmor, Geigenharz, Salzflecken auf Antiquitäten und Pyrolyse-Rückstände im Ofen. Das Tuch kann immer wieder verwendet werden!
  • Zu Verwendung an Gold und Sterlingsilber, Platin und Rhodium, Messing und Kupfer, Bronze und Zinn, Aluminum und Chrom, Nickel und Edelstahl, Wolfram und Titan, Schmuck und Armbanduhren, Tafelsilber und Teegeschirr, Motorrädern und Booten, Golfschlägern und Angelruten, Holz und Keramikkacheln.
  • Das Tuch kann auch bei anderen hartnäckigen Flecken an verschiedenen Oberflächen ausprobiert werden. Bitte beachten Sie, dass das Tuch leicht scheuernd wirkt und daher nicht für beschichtete Metalle zu verwenden ist! Wir empfehlen, das Tuch zunächst an einer unauffälligen Stelle auszuprobieren.
  • Auch von Razzle Dazzle erhältlich: Komplettes Schmuckpflegeset, Schmuck - und Glasreinigungssprays, Reinigungsbürsten, Mikrofasertücher, Brilliance und Reinigungsgläser. Für unser vollständiges Angebot klicken Sie bitte auf oben auf RDazzle!
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Salzflecken entfernen von verschiedenen Materialien
4.4 aus 17 Stimmen

Helfen Sie anderen Nutzern mit Ihrem Kommentar!

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu schreiben

*

Seit Jahren bekannt aus

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Über uns

Ihr Haushalt steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten dem Bereich Haushaltsführung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Andrea Theile ist leidenschaftliche Schriftstellerin, Autorin und Haushaltswissenschaftlerin. Privat versorgt sie vier Kinder und stellt sich täglich den kleineren und größeren Herausforderungen des Haushalts. Ihr Wissen teilt sie gern mit anderen und kombiniert dabei Beruf und Privatleben.